Von Ferien und orientalischen Klängen – Deutsches Musikfest 2019 in Osnabrück

Wie bereits 2013 begab sich das große Orchester, sowie einige weitere Mitglieder des MVM zum deutschen Musikfest in Osnabrück, um dort mit anderen Musikern zusammen zu feiern und am Wertungsspiel teilzunehmen.

Das deutsche Musikfest, das dieses Jahr in der 6. Ausgabe stattfand, verbindet viele kostenlose Events auf in der Stadt verteilten Bühnen, kostenpflichtige Konzerte in Hallen und Sälen, Wettbewerbe und viele weitere Veranstaltungen in einem 4-tägigen Fest. Es ist quasi für jeden etwas dabei. Von Vereinsorchester-Konzerten, über spontan auftretende Spielmannszüge und Blaskapellen, Konzerte mit großen Orchestern und Komponisten (wie z.B. Johan de Meij) bis zu Brass Bands und Schlagzeugensembles wurde wieder ein buntes Programm geboten.

Auch das Große Orchester des Musikvereins 1914 Münster e. V. nahm an zwei Veranstaltungen teil. So präsentierten die Münsterer am Samstag die vorbereiteten Stücke “Bright Sunny Days” und “Israel Shalom” beim Wertungsspiel in der Aula des Ratsgymnasiums Osnabrück. Hierbei konnte mit einer Gesamtwertung “sehr gut” ein Erfolg verzeichnet werden. Die Wertung ist jedoch zweitrangig gegenüber dem wertvollen Feedback der Juroren, das dem Orchester aufzeigte, woran für zukünftige Auftritte noch gefeilt werden muss.

Aber auch außermusikalisch ging es zu. Am Piesberg (einem Tagebau in der Nähe von Osnabrück) konnten sich alle Reisenden etwas von der “Dauerbeschallung” erholen und sowohl die Landschaft des Tagebaus, als auch das Museum für Industriekultur erkunden. Highlights waren hier neben der Führung mit den ausgesprochen netten Mitarbeitern die Aussichtsplattform, die einen beeindruckenden Ausblick ermöglichte, als auch der im Jahr 2000 erbaute Personenaufzug, der die Musiker 30 Meter in die Tiefen der alten Kohlebergwerksschächte beförderte, welche zu Fuß besichtigt werden konnten.

Den Abschluss bildete das obligatorische Gesamtkonzert auf dem Domplatz, bei dem zirka 4000 Musiker zusammen bekannte Melodien wie die deutsche Nationalhymne oder das Preludium aus Te Deun (Eurovisionsfanfare) und extra für das Musikfest komponierte Stücke wie etwa die Stadtfanfare von Osnabrück spielten.

Zur Galerie des deutschen Musikfests

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.