Rocket from ESOC to Space

Am 6.12. fand in Anlehnung an das Thema des Festlichen Konzertes, der Ausflug des Musikvereins zum ESOC, dem europäischen Satellitenkontrollzentrum der ESA in Darmstadt, statt.  Angemeldet hatten sich 40 kleine und große Musiker des Vereins. Die Führungen fanden in 2 Gruppen zu je 20 Personen statt.

Das ESOC steuert und kontrolliert die europäischen Satelliten und Raumsonden der ESA. Dazu wird ein weltweites Netz von Bodenstationen genutzt.  Die ESA Missionen zur Erforschung des Sonnensystems haben das vorrangige Ziel, die Beziehung zwischen der Erde und anderen Planeten zu verstehen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung , um die weiteren Tiefen des Universums zu erforschen.

Ein weiterer Teilaspekt ist die Erderkundung aus dem Weltall. Die Sentinel-Missionen wurden für das Copernicus-Programm der EU entwickelt, dem größten Umweltüberwachungsprogramm der Welt. Hierbei werden zahlreiche Schlüsselinformationen für eine Vielzahl  praktischer Anwendungen geliefert,  z.B.  die Auswirkungen des  Klimawandels und ein idealerweise konsequenter Umgang mit den Folgen.

Nach 1,5h Führung voller Spannung über das Gelände und der beeindruckenden Besichtigung des Hauptkontrollraumes  war man sich einig, dass dies ein unvergessliches Erlebnis gewesen sei. Ein Teil der Musiker ließ den Nachmittag auf dem Darmstädter Weihnachtsmarkt ausklingen. Ein großes Dankeschön an Lukas Spieß, der den Ausflug organisierte.

http://www.esa.de

http://www.facebook.com/esa.deutsch

http://www.youtube.com/esa

Quellen: „Die ESA stellt sich vor“ und „Wo Missionen zum Leben erwachen“, beides Broschüren der ESA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.