Das Musiker Home Office

Für den Ernstfall gewappnet!

Musik und Kultur sind durch den anhaltenden Lockdown weiterhin ausgebremst. Doch lassen sich unsere Mitglieder nicht davon abhalten, gemeinsam zu musizieren. In virtuellen Proben, z. B. über die Plattform „ZOOM“, werden viele Möglichkeiten im Verein angeboten und auch wahr genommen, mit den Musikerkolleg*innen in Kontakt zu bleiben, die man gewöhnlich nur bei den Proben sieht.

Möglich macht es die moderne Technik. Per Handy, Laptop oder Tablet online im vierzehntägigen Rhythmus musizieren die Jugendlichen im Jugendorchester gemeinsam zum Online-Dirigat ihres auf dem Bildschirm zugeschalteten Dirigenten. Sind ein paar Stücke gemeinsam gespielt, gibt es noch ein kurzweiliges Programm mit Online-Spielen und Quizzen. Wöchentlich am Montag zur gewohnten Probenzeit treffen sich die Musikanten des Großen Orchesters und von Horsch e-mol(l) ebenfalls virtuell zur Body Percussion, die das Rhythmusgefühl der Teilnehmer trainiert und verbessert. Anschließend wird die verbleibende Zeit gern genutzt, um sich persönlich auszutauschen. Das Anfänger- und Wiedereinsteiger-Orchester Horsch e-mol(l) veranstaltet regelmäßig Online-Stammtische. Und nicht zu vergessen sind die regelmäßigen Videoproduktionen, bei denen aus allen Orchestern Musikerinnen und Musiker mit ihren eigenen, online übermittelten, Musiksequenzen teilnehmen, um ein Musikstück als gemeinsames Video zu präsentieren.

Unsere Musikerinnen und Musiker sind weiterhin aktiv und lassen ihre Instrumente nicht einrosten – wir wollen für den Ernstfall gewappnet sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.